Da gibt es nichts zu meckern

El Bucarito

Rota - Andalusien - Spanien

#ziegenkäse  #joghurt  #wurstwaren

Wir waren hier: Januar 2016

Wer El Bucarito erreichen möchte, kann das dies nicht unbeobachtet tun. Biegt man von der Hauptstrasse in Richtung der Farm ab, folgen einem Dutzende von Augenpaaren. Das wachsame Begrüssungskommitée von El Bucarito ist Teil einer grossen Milchziegenherde. Die braun-weissen Tiere gehören der Rasse 'Florida' an, welche vor wenigen Jahren in Spanien kaum mehr zu finden war - ein wichtiger Grund, weshalb sich der Biologe Carlos Ruiz-Mateos Fernández für diese Rasse entschied, als er vor einigen Jahren den Familienbetrieb von einem reinen Schweinmast- in einen Ziegenmilchbetrieb umwandelte.   

Breites Käsesortiment

 

El Bucarito liegt in der Nähe dem Ort Rota, wenige Kilometer nördlich von Cadiz mitten in einer kargen Steppenlandschaft. "Die Vegetation eignet sich ideal für die Ziegenhaltung", erklärt uns Carlos Ehefrau Yolanda Maya Lamas, die sich auf El Bucarito hauptsächlich um die Vermarktung der hofeigenen Produkte und die Gästebetreuung kümmert. Yolanda bringt uns in die Kühle des kleinen Hofladens, in dem verschiedene Wurstwaren und ganze Schweinehaxen von der Decke hängen. In der raumfüllenden Kühlvitrine findet sich zudem eine Vielzahl von Käsen. "Wir begannen 2011 mit der Ziegenkäseproduktion", erzählt Yolanda. Innert wenigen Jahren hat die Familie Ruiz-Mateos ein breites Sortiment aufgebaut - von rahmigen Frischkäsen mit traditionellem Aroma, über Weichkäse im Kräutermantel bis zu ausgefallenen Variationen wie der Tintilla Rota, der mit einem typischen Süsswein der Region ummantelt wird. All diese Kreationen werden von fünf Angestellten in der hofeigenen Produktion, die teilweise vom Laden eingesehen werden kann, gefertigt. 

 

Innovation trotz Militärbasis

 

Yolanda nimmt uns mit auf einen Rundgang durch die Produktionsräume und hinaus in die grossen Hallen mit den Laufställen der Ziegen. Hier und in den angrenzenden Weiden leben rund 500 ausgewachsene Ziegen, zu denen auch zehn bis zwölf Ziegenböcke gehören, die für kontinuierlichen Nachwuchs auf El Bucarito sorgen. Hinter den Ziegenställen leben zudem noch Schweine, die der hauseigenen Wurst- und Fleischwarenproduktion dienen. "Wir bewirtschaften insgesamt rund 2000 Hektaren Land, um das Kraftfutter für unsere Tiere selber herzustellen", erzählt die Besitzerin. Der anfallende Mist und tierische Abfälle dienen der Düngung der Felder. So entsteht der von der Familie Ruiz-Mateos angestrebte Kreislauf: Regionales Futter für heimische Ziegen- und Schweinerassen fliessen in ein breites Sortiment lokaler Spezialitäten. Mit diesem innovativen Konzept sticht der Betrieb in der Region hervor. Denn das Leben rund um Rota wird von einer grossen Militärbasis der amerikanischen Streitkräfte geprägt. "Die Basis schafft viele Arbeitsplätze. Damit ging bei den meisten Einheimischen die Innovationskraft für eigene Projekte verloren", erklärt Yolanda. 


 Beliebte Produkte 

 

Viele Einheimische und Touristen besichtigen den Betrieb und nehmen ein Stück lokaler Kulinarik mit nach Hause. Auch wir decken uns mit Käse ein. Und Jedes Mal wenn wir davon probieren, denken wir an die meckernden Zaungäste, die auch unsere Abfahrt aufmerksam beobachteten. Wobei ich mir bis heute nicht sicher bin, ob mir eine Ziege zum Schluss nicht zuzwinkerte. 

Mehr Informationen:    El Bucarito